Found it! – Fundstücke #018

Der März ist gekommen… draußen wird es angenehmer und die Tage sind merklich länger geworden. Also müsste man eigentlich mal wieder raus, oder? Trotzdem habe ich wieder einmal für ein wenig in der Welt der Geocaching-Blogs und Kuriositäten geschmökert. Und was ich für Euch gefunden habe, das lest Ihr jetzt, in einer neuen Ausgabe der „Fundstücke“.

Liegen lassen

Zu allererst ein guter Tipp für alle, die noch kein Premium-Member bei Groundspeak (geocaching.com) sind oder deren Premiummitgliedschaft gerade ausläuft. Noch bis zum 21.04.2017 bietet Groundspeak die Premiummitgliedschaft für 14,99 Euro an. Ich habe das bei der letztjährigen Aktion probiert, funktionierte bestens.

Du gehst gerne Geocachen, weißt aber nicht, welche Dosen lohnenswert sind? Dann empfehle ich Dir mal bei Spike05.de rein zu schauen und zu erfahren, wie er schöne Caches aus der Flut der Dosen heraussucht.

Geocaching wird nicht immer nur positiv gesehen. Warum Geocaching in Weinstadt plötzlich nicht mehr erlaubt war und wie es dazu kam, dass sich die Lage dort wieder entspannt hat, lest Ihr hier.

Offiziell ist es ja nur den Premiummitgliedern bekannt. Aber die Spatzen pfeifen es ja jetzt schon von den Dächern. In diesem Jahr gibt es erstmalig ein Souvenir für den Dönerstag!

Vom Cache GC27JXE – No Risk = no Fun hatte ich schon eine Menge gehört Beim Lesen des Berichtes von Geocaching auf die unkreative Art wurde mir klar, warum wir den wohl nicht angehen werden. Das ist wohl doch eher was für „Hardcore-Cacher“.

Obwohl, man soll ja nie nie sagen. So geht es auch hensys‘ Geowelt. Unter dem Motto ein halber Panzerknacker ist gar keiner hat er sich an Lockpicking versucht und berichtet über seine Erfahrungen.

Allen hier erwähnten Blogs meinen herzlichen Dank! Ich schaue immer wieder gerne bei Euch rein und empfehle Euch gerne meinen Lesern weiter.

Bis zum nächsten Mal, Euer Jörg!




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.