Logfreigabe geben oder nicht?

Beim Geocaching wird ja jeden Tag eine andere Sau durch den Ort getrieben. Seit Sonntag ist es der arme Reviewer, der mit seinem sicherlich gut gemeintem Tipp eine Ersatzdose für einen nicht gefunden Cache zu legen wohl etwas über das Ziel hinaus geschossen ist. Ich möchte jetzt keinesfalls weiter auf ihm rumhacken. Denn hinter seinem coolen Nick steht immer noch ein Mensch an dem bestimmt auch nicht alles einfach so abperlt.

Die Geocaching-Gemeinde ist sehr kritisch. Als Geocaching-Blogger merke ich das daran, dass man sich mit seinem Geschreibsel ganz schnell in die Nesseln setzen kann. Da gibt es die 100% Linientreuen die das Regelwerk bis ins hinterste Eck beherrschen und deshalb auch auf jede Frage eine Antwort wissen. Dann gibt es die, die zwar die Regeln kennen, sie aber nicht so eng sehen und bestimmt auch die, denen die Regeln ziemlich schnurz sind oder die, die Regeln nur ganz oberflächlich kennen. Vieles schaut man sich von anderen Geocachern ab, besonders natürlich von denen, die schon länger dabei sind. Denn da geht man ja von der Richtigkeit ihres Handelns aus. Gerade den Tipp mit der Ersatzdose habe ich auch schon oft gehört. Und ein Ersatzlogbuch dabei zu haben gehörte schon immer zum guten Ruf eines Geocachers.

Im gut gemeintem Log des Reviewers wird aber auch ein anderes Thema angesprochen welches mich schon mein Geocaching-Leben lang beschäftigt. Gebe ich als Owner eine Logfreigabe wenn jemand (unverschuldet) einen Cache von mir gefunden hat oder nicht? Da dies im vorliegenden Fall der Cacheowner getan hat, entwickelt sich im Cachelisting mal wieder eine dieser in einem Listing nicht gewünschten Diskussionen. Hier einmal ein Auszug aus einem Log des Owners:

Logfreigabe

Nun muss ich Euch sagen, dass ich es bei meinen Caches genauso halte wie dieser Owner. Wenn ich die Meldung bekomme, dass einer meiner Caches nicht gefunden wurde und diese Meldung ist plausibel, dann schaue ich nach. Ist der Cache dann tatsächlich verschwunden, dann bekommt der betreffende Geocacher (sogar ohne danach zu fragen) die Logfreigabe. Ob ich das nun machen darf oder nicht. Für mich gehört das einfach zum guten Ton. Und schließlich hätte ich ohne diese Meldung vielleicht gar nicht mitbekommen, dass mit meinem Cache irgendetwas faul ist. Leider habe ich es auch schon oft anders erlebt. Extrembeispiel: Ein Owner der zufällig vor Ort war und mit uns den Cache zusammen erfolglos suchte. Wir erwarteten eigentlich ein: „Der ist weg, na ja, ihr dürft ihn loggen, ich deaktiviere ihn dann“. Aber nix… Die Anfahrt zu diesem Cache wären ca. 35 km. Also bleibt es beim DNF wenn es uns nicht zufällig mal wieder in die Gegend verschlagen sollte.

Oder der Cache der wegen Wartung unauffindbar war, bei dem aber das Listing nicht ordnungsgemäß deaktiviert war. Ich rede hier nicht von einem D5 sondern einem D 1,5. Wir haben sogar einen Telefonjoker bemüht, wir mussten aber trotzdem DNF loggen. Erst daraufhin wurde der Cache deaktiviert. Ganz lapidar mit: „Wartung dauert noch an“.  Auch da hätte ich eigentlich eine „entschuldigende“ Mail des Owners bzw. eine Logfreigabe erwartet. Einmal kam auch eine Mail: „Der Cache ist jetzt wieder da – du kannst wieder suchen“. Tolle Wurst.

Natürlich gibt es Ausnahmen. Sollte z.B. nicht das Finden des Cachecontainers sondern gerade das Herankommen an das Logbuch der „Gag“ sein, so würde ich auch keine Logerlaubnis bei verschwundenem Cache erteilen.

Übrigens nimmt nicht jeder die Logfreigabe an. „Danke für die Logerlaubnis, aber ich komme nochmal wieder“. Auch das habe ich schon gelesen und finde es sehr ehrenhaft. Aber ich denke, es braucht sich niemand zu schämen eine Logfreigabe dankend anzunehmen. Und schließlich schont es die Umwelt.

Ach ja, natürlich muss man nicht jeden Cache in ein Smiley verwandeln. Ich bin auch nicht statistikgeil. Aber wenn ich an einem Cache lange suche und finde ihn unverschuldet nicht, dann ärgert mich das schon. Jetzt interessiert mich Eure Meinung zu dem Thema! Gebt Ihr Logfreigaben und nehmt Ihr solche  an? Oder fragt Ihr sogar nach, ob Ihr eine Logfreigabe für einen nicht gefundenen Cache bekommt?

Ich bin sehr gespannt auf Eure Kommentare…

 

 

DNF loggen ist keine Schande!

Es kann schon mal vorkommen: man sucht den Cache, wird aber nicht fündig. Gerade Anfänger haben jetzt das Problem wie man mit einem solchen Mißerfolg umgeht. Wie loggt man einen nicht gefundenen Cache, was sind die Unterschiede zwischen „DNF -didn´t find it“, „needs maintenance“ und „needs archived“, was wende ich wann an und muss ich mich überhaupt outen weil ich den Cache nicht gefunden habe?

Der Cache ist nicht mehr da - was nun?

Der Cache ist nicht mehr da – was nun?

Wir haben inzwischen folgende Routine entwickelt mit der wir sehr gut fahren. Zunächst einmal suchen wir den Fehler bei uns selbst und nicht beim Cacheowner. Haben wir den hint richtig interpretiert? Continue reading