Instacacher – Top Five #001

Ich hatte es ja im Aritikel Instacacher – Geocaching auf Instagram angedeutet und nun mache ich es wahr: Ich mache dieses Thema zu einer regelmäßigen Rubrik. Und ich freue mich, dass die ersten Instagram-affinen Geocacher ihre Bilder auch schon mit #instacacher bzw. #cachoholic getagged haben. Diese Bilder kommen bevorzugt in meine Auswahl und so habt Ihr hier die Chance auf ein breites Publikum. Die Reihenfolge der Bilder ist rein zufällig. Am Ende habt Ihr aber die Möglichkeit der Abstimmung. Das Siegerbild erhält dann einen besonderen Platz in der nächsten Ausgabe und wird auf der Cachoholic-Facebookseite gefeatured!

Instagram Post 1: Das erste Foto stammt von cache_n_travel und zeigt eine sehr trickreiche Versteckvariante. Es wurde übrigens mit #instacacher und #cachoholic getagged:

Instagram Post 2: Ebenfalls mit #cachoholic getagged – der geocaching_cylist_nerd ist oft mit dem Rad unterwegs. Und seine Fotocollage zeigt, dass es ihn noch gibt: den guten alten ursprünglichen Geocache ohne technischen Schnickschnack und ohne teuer gekauftes Material: Continue reading

Found it! – Fundstücke #018

Der März ist gekommen… draußen wird es angenehmer und die Tage sind merklich länger geworden. Also müsste man eigentlich mal wieder raus, oder? Trotzdem habe ich wieder einmal für ein wenig in der Welt der Geocaching-Blogs und Kuriositäten geschmökert. Und was ich für Euch gefunden habe, das lest Ihr jetzt, in einer neuen Ausgabe der „Fundstücke“.

Liegen lassen

Continue reading

Instacacher – Geocaching auf Instagram!

Instagram packt wohl irgendwann jeden. Und Geocacher sind da nicht ausgenommen. Unter dem hashtag #geocaching findet man dort sage und schreibe über 760.000 Beiträge. Von Geocachern, aber nicht nur für Geocacher, denke ich mal. Einige der schönsten Bilder habe ich mal für Euch herausgesucht:

geocoortje ist ein sehr aktiver Geocacher und teilt seine Erlebnisse gerne auf Instagram:

Trots #zoon #geocaching #hobby #happy #gelukkig

A post shared by Geocoortje (@geocoortje) on

Auch die Norwegerin thiine hat sichtbar Spaß am Geocaching: Continue reading

Found it! – Fundstücke #017

Na? Seid Ihr gut nach 2017 hinüber gekommen? Darf man das eigentlich jetzt  noch fragen? Ich denke schon, denn schließlich ist das ja meiner erster Blogpost im „neuen Jahr“. Und der kommt aus der Reihe „Fundstücke“ mit der ich Euch wie immer Spannendes, Kurioses oder einfach nur Interessantes rund um eines der schönsten Hobbys der Welt präsentieren möchte.

Liegen lassen

Continue reading

Ja ist denn schon Weihnachten? Geschenke für Geocacher!

Was schenkt man einem Geocacher zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu anderen Anlässen? Gibt man beispielsweise bei amazon den Begriff Geocaching in die Suchleiste ein, so werden dort satte 11.110 Treffer angezeigt. Doch was kann man als Geocacher wirklich gebrauchen? Auch in diesem Jahr habe ich wieder ein paar Tipps für Euch:

Unter meinen letztjährigen Empfehlungen war wieder die ALU Teleskop Anlegeleiter der große Renner. So manchen T5-er kann man damit klar machen. Zudem gibt es solche Leitern sogar als Ausführung mit Tragetasche, der leichte Transport ist ja für Geocacher nicht ganz unwichtig.

Und auch das Teleskop-Werkzeug-SET ist quasi ein Klassiker unter den Geocaching-Geschenken. Ein solches Set gehört wirklich in jede gute Geocaching-Ausstattung! Und wo wir gerade bei den nützlichen kleinen Utensilien sind, bei diesem Geocaching Starter Set gibt es sogar einen Travelbug fürs Auto dazu. Wer schon genügend Ausrüstung hat aber nicht weiß, wie er diese verstauen soll, freut sich über eine Hüfttasche.

Brettspiele sind ja allgemein als Geschenk sehr beliebt. Und wenn es draußen stürmt und schneit, man aber auf das Cachen nicht verzichten möchte, holt man einfach Treasure Hunt aus dem Schrank.

Auf Events, aber auch sonst tragen Geocacher gerne mal Kleidung die sie schon nach außen hin als Geocacher sichtbar macht. Immer ein lockerer Spruch wie auf diesem Kapuzenshirt, auf dem Damen T-Shirt oder auf der Männerversion. Und schon hat man ein Gesprächsthema.

Bestimmt liegen in diesem Jahr auch wieder viele „Trackables“ unter dem Weihnachtsbaum. Besonders niedlich und passend zum Fest finde ich Miley the Elf, Carl the Elk und für die Liebste gibt es sogar ein Halskettchen mit eingravierter Trackingnummer.

Zu guter letzt noch ein Buchtipp: Benjamin Gorentschitz gilt als ausgwiesener Geocaching-Experte. Zusammen mit dem Geocaching-Kultkomiker Bernhard Hoëcker hat er im September den offiziellen Geocaching-Guide herausgegeben. Hier erfahren Anfänger aber auch Fortgeschrittene alles über unser schönes Hobby.

Hier nochmal alle Tipps im Überblick (Amazon Partnerlinks):



Und wenn es nichts materielles sein soll, dann verschenke doch einfach eine Premium-Mitgliedschaft bei geocaching.com. Der Beschenkte darf sich ein Jahr lang über eine erweiterte Funktionalität seines Geocaching-Accounts freuen!

Ich hoffe, ich konnte Euch ein wenig inspirieren. Auch bei der diesjährigen Auswahl habe ich mich auf die preiswerteren Angebote beschränkt. Es muss ja nicht immer gleich ein GPS-Gerät sein, Kleinigkeiten tun es oft auch.

Nur der Ordnung halber: Die Links führen Euch zu Amazon und im Falle eines Kaufes würde ich eine kleine Provision bekommen ohne das Ihr mehr bezahlen müsst. Die ausgewählten Produkte sind jedoch auch wirklich meine persönlichen Empfehlungen. Aber natürlich ist das Geschmackssache und Amazon hat reichlich Alternativen und Ausweichprodukte auf Lager. Die Preise können von Tag zu Tag abweichen. Und auch bei den Blitzangeboten ist oftmals ein Schnäppchen zu machen. Ich hoffe, ich konnte Euch einige Anregungen geben und wünsche Euch viel Spaß beim Weihnachtseinkauf!