Das Ende der Challenge Caches?

Boah, da hat Groundspeak aber jetzt ein Fass aufgemacht. Im Newsletter vom 21.04.2015 wurde eine einjährige Pause für die Veröffentlichung von Challenge Caches verkündet. Challenge Gegner erhoffen sich davon das endgültige Ende dieser kontrovers diskutierten Cachevariante. Challenge Freunde zeigen sich natürlich dementsprechend empört.

Fakt ist: Challenge Caches werden nun erstmal ein Jahr lang nicht mehr veröffentlicht! Was danach passiert, steht noch gar nicht fest. Der offizielle Grund für die Zwangspause waren übrigens das fehlende Cache-Typ Icon, fehlende Attribute sowie der komplizierte Reviewprozess mit den daraus resultierenden Beschwerden an groundspeak. Über das „User Insights Forum“ kann man sich direkt an der Diskussion beteiligen, allerdings leider nur in Englisch, und so auf die Entscheidungsfindung Einfluss nehmen.

Also erstmal ruhig Blut, es nutzt ja nichts, sich in sozialen Netzwerken über die „Abschaffung“ von Challenge Caches aufzuregen. In einem Jahr kann viel passieren, sowohl in die eine als auch in die andere Richtung. Ich persönlich bin kein Freund von Challenge Caches und würde dieser Cacheform keine Träne nachweinen. Aber das ist nur meine Meinung. Ich habe mich mal ein wenig im digitalen Blätterwald umgesehen und geschaut, was andere Blogger dazu zu sagen haben:

Der GOCacher sieht in der Pause einen „Abschied auf Raten“Schließlich hätte Groundspeak die Sache mit dem fehlenden Icon und den Attributen ja leicht selbst regeln können. Steinhügel sagt „Dankeschön und auf Wiedersehen“. Dort gibt es sogar eine kleine Umfrage an der Ihr Euch beteiligen könnt. Derabrocker meint „R.I.P. Challenge Cache“ und findet, die Challenges wären sowieso nur etwas für Matrixkasper. Die schweigende Mehrheit sieht „Groundspeak auf Irrfahrt“ und auch Geocaching Franken hat sich mit dem brisanten Thema beschäftigt. Geocaching Baden-Württemberg sieht das ganze sehr sachlich und der Confectrician hat die Dinger ab und an ganz gerne gemacht. Und gerade hat sich JR849 auch noch zu den wie er meint „Furunkel am Arsch der Geocacher“ geäußert. Sein Blogpost trägt den Titel „Groundspeak zählt Challenge-Caches an“.

Nun kann sich jeder seine Meinung bilden, wenn er sie nicht sowieso schon hat. Es bleibt spannend!

4 thoughts on “Das Ende der Challenge Caches?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.